Evangelische Kindertageseinrichtung Friedrich von Bodelschwingh


Link-Pfeil Zur Bildergalerie


Evangelische Kirchengemeinde Menden plant Übergabe der Kindertageseinrichtungen an den Trägerverbund des Evangelischen Kirchenkreises

Evangelisches Profil und Nähe zur Kirchengemeinde bleiben erhalten

Die Zukunft der Kindertageseinrichtungen liegt dem Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Menden sehr am Herzen. Darum gibt es Überlegungen, wie die Kindertageseinrichtung Friedrich von Bodelschwingh, der Paul-Gerhardt-Kindergarten und der Evangelische Kindergarten Bösperde für die nächsten Jahre gut aufstellt werden können.

Die intensive Zusammenarbeit der Kirchengemeinde mit den Kindertageseinrichtungen ist dem Presbyterium wichtig. Dazu gehören die seelsorgliche Begleitung der Kinder mit ihren Familien und der Mitarbeiterinnen, das Angebot von Gottesdiensten und Andachten und die Begleitung der religionspädagogischen Arbeit.

„All das wird auf jeden Fall bestehen bleiben!“, betont Pfarrerin Dorothea Goudefroy im Namen des Presbyteriums und fügt hinzu: „Daneben merken wir aber, dass die Verantwortung für die Personal- und Finanzplanung unter den Bedingungen von KiBiz uns auf Dauer überfordern. Wir möchten eine verlässliche und professionell wahrgenommene Personal- und Finanzverantwortung für die Zukunft sicherstellen.“

Aus diesem Grund hat das Presbyterium entschieden, die drei Gemeinde eigenen Kindertageseinrichtungen an den „Trägerverbund evangelischer Kindertageseinrichtungen im Ev. Kirchenkreis Iserlohn“ zu übergeben. Der Übergang ist zum Kindergartenjahr 2020/21 geplant. Die Geschäftsführung liegt dann beim Trägerverbund, dem zurzeit 19 Einrichtungen im Kirchenkreis angehören, demnächst dann 22 Einrichtungen.

Die Leitungen und Mitarbeiterinnen der Kindertageseinrichtungen wurden in einer Versammlung über den geplanten Trägerwechsel informiert. In der vergangenen Woche erfolgte die Information der Elternbeiräte in einem gemeinsamen Treffen. Die Eltern der betreuten Kinder wurden Anfang dieser Woche schriftlich informiert.

Pfarrerin Dorothea Goudefroy betont, dass man für Fragen und Gespräche gerne zur Verfügung steht: „Wir wissen, dass so ein Trägerwechsel viele Fragen aufwirft, und wollen gerne helfen, dass Mitarbeiterinnen und Eltern den Schritt gut mitgehen können.“

Die pädagogischen Konzepte der Kindertageseinrichtungen und die Mitarbeiterinnen bleiben gleich, ebenso die enge Verbindung mit der Kirchengemeinde und die evangelische Trägerschaft. Die Kirchengemeinde wird weiterhin die gleichen finanziellen Mittel zum Betrieb der Kindertageseinrichtungen bereitstellen wie bisher und wird auch in Zukunft bei der Besetzung von Leitungsstellen beteiligt und mit einer Person im Rat der Tageseinrichtung vertreten sein.

10.03.2020


 

       
Katrin Nolte – Leitung        
   
Susanne Peddinghaus – Igelgruppe   Deborah Pallas – Igelgruppe   Michaela Heckmann – Igelgruppe
   
Silke Hock – Hasengruppe   Hannelore Thele – Hasengruppe   Daniela Wolter – Hasengruppe


Unsere Tageseinrichtung


Unsere Tageseinrichtung liegt in der Innenstadt von Menden. Der Einzugsbereich erstreckt sich auf die Ortsteile Menden-Stadt, Lahrfeld, Liethen und Horlecke.

Leitbild der Ev. Kirchengemeinde für die Tageseinrichtungen:
„Siehe Kinder sind eine Gabe Gottes“ (Psalm 127,3)
„Als Christen nehmen wir die Kinder mit ihren Familien an, damit sie sich als wertschätzend und von Gott geliebt erkennen und so mit Vertrauen und Freude anderen begegnen können. Wir wollen sie zu einem Leben mit Gott ermutigen. Kinder sollen in unserer Kirche und Gemeinde Raum haben.

Qualitätsmanagement
Unsere Einrichtung erfüllt die Kriterien des Evangelischen Gütesiegels BETA und ist erfolgreich zertifiziert. Das Konzept unserer Kindertageseinrichtung sowie das BETA- Handbuch ist in der Einrichtung einsehbar.

Anmeldung:
Anmeldung nachmittags und nach vorheriger telefonischer. Absprache.

Öffnungszeiten
:
Zur Zeit zwei unterschiedliche Betreuungsmodelle:
1. Kinder im Alter von 2 Jahren bis zur Einschulung 35 Stunden wöchentlich
montags bis freitags
07:15 Uhr - 12:30 Uhr und 14:00 Uhr - 16:30 Uhr

2. Tagesstätte 45 Stunden wöchentlich
montags bis freitags
07:15 Uhr - 16:30 Uhr

Personal
In unserer Einrichtung arbeitet fachlich qualifiziertes Personal (Erzieherinnen und eine Heilpädagogin).

Transparenz der pädagogischen Arbeit
Wir informieren vielfältig, anschaulich und verständlich über unsere pädagogische Arbeit, entwickeln Kriterien dazu und überprüfen diese regelmäßig.

 

Bildergalerie


Kindergarten
Bildergalerie Evangelische Kindertageseinrichtung Friedrich von Bodelschwingh
– Klicken Sie auf das Bild, um die Bildergalerie anzusehen.

 


Pädagogik


Kooperationen
Ort der Begegnung für Familien: Wir gestalten unsere Einrichtung als einen Ort der vielfältigen Begegnung für Familien, an dem Bildung, Glaube und Gemeinschaft erlebbar ist.

Erziehungspartnerschaft
Regelmäßige Elterngespräche über die Entwicklung Ihres Kindes und Unterstützung in ihrer Erziehungsverantwortung.

Elternmitwirkung
Wir möchten Erziehungsberechtigte in den Alltag unserer Kindertageseinrichtung mit einbeziehen, regen sie an, im Elternbeirat Verantwortung zu übernehmen und bieten ein partnerschaftliches Miteinander.

  • Bildungs- und Entwicklungsdokumentation für jedes Kind
  • Unterstützung bei allen Fragen zur Förderung
  • Entwicklung und Erziehung der Kinder
  • Infos an der Informationswand
  • Elternbriefe, Elternsprechtag 2x im Jahr
  • Feste / Feiern

Betreuung von Kindern unter 3 Jahren
In unserer Tageseinrichtung betreuen wir Kinder unter drei Jahren. Eine für die Altersstufe entwickelte Eingewöhnungsphase erleichtert Eltern und Kindern einen entspannten Start in die Kindergartenzeit.

Gemeinsame Erziehung behinderter und nichtbehinderter Kinder
Integration: „Sich kennen lernen, respektieren, akzeptieren, voneinander lernen“ – kurz „miteinander leben.“ Wir möchten Kindern, die in ihrer körperlichen, geistigen und emotionalen Entwicklung beeinträchtigt sind, gute Entwicklungschancen in unseren Gruppe ermöglichen.

Teiloffene Arbeit
Die Gruppenzugehörigkeit des Kindes ist ein fester Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit.

Tagesstätte
Ein warmes Mittagessen und die anschließende Ruhephase der Tagesstättenkinder gehören zum Tagesablauf.

Religionspädagogik
In unserer Arbeit nehmen wir den christlichen Auftrag der Kirche und die gesellschaftliche Verantwortung für Kinder wahr. Das Kind in seiner Gesamtpersönlichkeit wahrzunehmen, zu fördern und unterschiedliche Verhaltensweisen, Situationen und Probleme bewusst erleben zu lassen, daraus besteht unsere Arbeit.

Angebote in kleinen Gruppen und Projektarbeit
Eigene Kindergartenbibliothek
In gemütlicher Atmosphäre können sich Kinder Bücher ansehen und ausleihen. Jedes Kind hat einen Büchereirucksack.Umgang mit Medien (Computer, CD- Spieler u. a).
Computer als Medium wird nicht nur als Spiel- und Unterhaltungsgerät genutzt, sondern auch als Lernhilfe für die gezielte Sprachförderung einzelner Kinder.

Adresse


Evangelische Kindertageseinrichtung Friedrich von Bodelschwingh
Bodelschwinghstr.8
58706 Menden
Leitung: Katrin Nolte
Tel: 02373/3408
Fax: 02373/917883
E-Mail: ev.kita.bodelschwingh@kk-ekvw.de

Träger
Evangelische Kirchengemeinde Menden
Bodelschwinghstr. 4
58706 Menden
Tel::02373/915441